Objekt 5 von 32
Nächstes Objekt
Vorheriges Objekt
Zurück zur Übersicht

Bad Oldesloe: Nur noch wenige Grundstücke! Schnell sein!

Objekt-Nr.: 00005
  • DH Lucca
  • DHLF Prospekt EG
  • DHLF Prospekt OG
  •  
  •  
  •  
DH Lucca
DHLF Prospekt EG
DHLF Prospekt OG
 
 
 
Schnellkontakt
QR-Code
Basisinformationen
Adresse:
23843 Bad Oldesloe
Stormarn
Schleswig-Holstein
Gebiet:
Neubaugebiet
Preis:
252.600 €
Wohnfläche ca.:
117,16 m²
Grundstück ca.:
290 m²
Zimmeranzahl:
4
Weitere Informationen
Weitere Informationen
Haustyp:
Doppelhaushälfte
Kubatur:
527 m³
Bad:
Dusche, Wanne, Fenster
Anzahl Schlafzimmer:
3
Anzahl Badezimmer:
2
Gäste-WC:
ja
Keller:
nein
Umgebung:
Apotheke, Bahnhof, Bus, Einkaufsmöglichkeit
Möbliert:
nein
Letzte Modernisierung/ Sanierung:
2018
Qualität der Ausstattung:
normal
Baujahr:
2018
Bauphase:
Haus in Planung (projektiert)
Zustand:
Erstbezug
Heizung:
Fernwärme
Befeuerungsart:
Gas
Energietyp:
Niedrigenergie
Beschreibung
Beschreibung
Objektbeschreibung:
Die Stadtvilla im Doppelpack. Das Doppelhaus Lucca überzeugt mit seiner kubischen Form. Ein besonderer Eye-Catcher ist der mehrfarbige Außenputz. Beide Haushälften verfügen über jeweils ca. 117 qm, die sich über zwei Geschosse erstrecken. Der Wohnraum im Erdgeschoss ist aufgrund der möglichen offenen Küche mit ca. 38 qm sehr großzügig angelegt. Das Obergeschoss bietet genügend Platz für die Eltern und zwei Kinder. Natürlich sind die Kinderzimmer auch als Arbeitszimmer zu verwenden..
Lage Haus/Grundstück:
Eingerahmt von den Flüssen „Beste“ und „Trave“ liegt Bad Oldesloe mitten im malerischen Hügelland Schleswig-Holsteins. Wer hier wohnt oder arbeitet, schätzt – wie der gern gesehene Gast – die Vorzüge des überschaubaren, naturnahen Lebens, ohne auf Angebote und Abwechslungen der nahen Metropole Hamburg oder der Ostseeregion verzichten zu müssen.

Bad Oldesloe ist ein sehr alte Stadt. Das Gebiet ist bereits in der Steinzeit besiedelt gewesen. Hier gefundene Feuersteinwerkzeuge wurden auf die Zeit 6000–4500 v. Chr. datiert und sind unter dem Namen Oldesloer Stufe bekannt.

Nach einer geodätischen Deformationsanalyse zum Ort Treva aus dem antiken Kartenwerk der Geographike Hyphegesis, die das Institut für Geodäsie der Technischen Universität Berlin im Rahmen eines Forschungsprojekts der Deutschen Forschungsgemeinschaft 2007 bis 2010 durchführte, befand sich dieser historische Ort auf der Gemarkung des heutigen Bad Oldesloe.[2]

Oldesloe wurde erstmals 1163 als „Tadeslo“ erwähnt. Die Schauenburger Grafen von Holstein-Stormarn entwickelten den Ort, der im sächsisch-slawischen Grenzgebiet an einem Traveübergang an der Nordsee-Ostsee-Straße von Lübeck nach Hamburg liegt, zu einem wichtigen Umschlagplatz. Bereits für 1175 ist eine Zollstation belegt. Um 1238 erhielt Oldesloe das lübische Stadtrecht, 1370 von Graf Adolf VIII. das Marktrecht. Seit dem Jahr 1289 war vor dem Hamburger Tor der Stadt ein Siechenhaus für Leprakranke nachweisbar, das als Siechenhaus St. Jürgen bekannt war.[3]

Im Jahr 1515 entstand aufgrund eines königlichen Privilegs an den Lübecker Kaufmann Mathias Mulich der erste von mehreren Kupferhämmern an der Beste. 1529 folgte die Inbetriebnahme des Alster-Beste-Kanals und Oldesloe lag bis zur Einstellung der Schifffahrt um 1550 an der Binnenschifffahrtsverbindung zwischen Hamburg und Lübeck. Mit dem 1972 eingemeindeten Rethwischfeld gehört das Gelände des 1699 erbauten Schlosses Rethwisch heute zu Oldesloe. Hier residierten bis 1729 die zwei Herzöge von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Plön-Rethwisch.

Am 22. Mai 1798 vernichtet ein Stadtbrand drei Viertel der Stadt.


Badewanne aus dem Kurbad von 1813; als Baudenkmal im Kurpark ausgestellt
Im Jahr 1813 wurde ein modernes Kurbad (Sol-, Moor- und Schwefelbad) in Betrieb genommen. Die Verleihung des Titels „Bad“ erfolgte jedoch erst im Jahr 1910, als der Umfang des Kurbetriebs schon fast wieder bedeutungslos war. Trotz der heute nicht mehr vorhandenen Anerkennung als Heilbad trägt Oldesloe aber weiterhin den Namenszusatz „Bad“. Der letzte der Saline Oldesloe gehörende Salzspeicher an der Trave in Lübeck wurde 1839 verkauft (Quelle Stadt Bad Oldesloe, Wikipedia)
Sonstiges:
Kaufpreis Grundstück: 92.800€, Schlüsselfertiger Hauspreis: 159.800€, zzgl Neben- und Anschlusskosten
Anmerkung:
Die von uns gemachten Informationen beruhen auf Angaben des Verkäufers bzw. der Verkäuferin. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann keine Gewähr bzw. Haftung übernommen werden. Ein Zwischenverkauf, Fehler und Irrtümer sind vorbehalten.

Es muss nach geltenden B- Plan, oder § 34 BauGB gebaut werden, wodurch sich Haustyp, sowie Mehr- oder Minderleistungen ergeben können.
AGB:
Wir weisen auf unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen hin. Durch weitere Inanspruchnahme unserer Leistungen erklären Sie die Kenntnis und Ihr Einverständnis.
 
AUF WUNSCH erhalten sie von uns ein auf sie zugeschnittenes Finanzierungsangebot, kostenlos.

Zurück zur Übersicht